Suchfunktion

Das Ausbildungszentrum beim Amtsgericht

Das Amtsgericht Waldshut-Tiengen bietet seit 1968 Ausbildungsplätze an. Jährlich bilden wir bis zu zehn Justizfachangestellte und Justizfachwirte aus.

Justizfachangestellte und Justizfachwirte sind in den verschiedenen Abteilungen bei Gerichten, Staatsanwaltschaften und Notariaten tätig.

Dort erledigen sie sämtliche anfallenden Bürotätigkeiten und sind hierbei unter anderem für die Führung der Register und Akten, die Kostenerhebung, die Berechnung und Überwachung von Fristen, die Zustellungen, die Erteilung von Auskünften sowie Aufnahme von Erklärungen und Anträgen zuständig, im Strafprozess führen sie das Hauptverhandlungsprotokoll. Sie sind Ansprechpartner für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger.

Ihre Ansprechpartnerinnen beim Ausbildungszentrum

  Frau Ebi und  Frau Hagmüller, Bismarckstr. 21, 79761 Waldshut-Tiengen


 
I. Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten 
      

Das erwartet Sie:

  • selbstständiges Arbeiten
  • 2,5 Jahre Ausbildung bei verschiedenen Justizbehörden im Ausbildungsbezirk, Blockunterricht in den ersten beiden Ausbildungsjahren, Tagesbeschulung im dritten Ausbildungsjahr an der      kaufmännischen Berufsschule Konstanz (Wessenberg-Schule)
  • Zwischenprüfung, schriftliche und mündliche Abschlussprüfung
  • EDV-Unterstützung
  • Vergütung von monatlich 866,82 € (1. Jahr) bis 970,61 € (3. Jahr) gemäß Ausbildungsvergütungstarifvertrag
  • Lernen im Team im Ausbildungszentrum mit den Ausbildungsleiterinnen
  • Praxiserfahrung unter der Anleitung erfahrener Ausbilder vor Ort
  • Weiterbildungsmöglichkeit zur/zum Justizfachwirt/in
        
        

Das sind u. a. Ihre Aufgaben:

  • als Sachbearbeiter/in bilden Sie Teams mit Richtern, Rechtspflegern, Staatsanwälten und Notaren
  • Erteilung von Auskünften an rechtsuchende Bürger
  • Führen von Protokollen während den Gerichtsverhandlungen
  • Aufnahme von Anträgen


 Bewerbungsvoraussetzungen

  • Mittlere Reife oder gleichwertiger Bildungsstand
  • eigenhändig geschriebener Lebenslauf mit Lichtbild
  • Einwilligungserklärung der gesetzlichen Vertreter
  • die letzten beiden Schulzeugnisse
      

Aufstiegschancen

Für ausgebildete Justizfachangestellte besteht nach einer Bewährung in der Praxis die Möglichkeit durch die Teilnahme an einer sechsmonatigen Zusatzausbildung die Befähigung zum/zur Justizfachwirt/in (Beamtenlaufbahn im mittleren Justizdienst) zu erlangen.

Diese Fortbildungsveranstaltung wird im Oberlandesgericht Karlsruhe ab dem Jahr 2017 angeboten.

 

Amtsgericht Waldshut-Tiengen
-  Ausbildungszentrum -
Bismarckstr. 21
79761 Waldshut-Tiengen

   

II. Praktikumswoche

Im Frühjahr und Herbst bieten wir die Möglichkeit für Praktika (BORS; BOGY) an. Die Anzahl der Praktikanten ist auf acht pro Jahr begrenzt.

Fußleiste