Suchfunktion

Geschichte des Gerichts

Bild von 1864 (Blick rheinaufwärts auf Waldshut mit dem Gebäude des Amtsgerichts im Hintergrund

Ansicht rheinaufwärts von Waldshut aus dem Jahr 1864

(Bildmaterial aus dem Archiv Konrad Sutter, Waldshut)

 

Das Gebäude des Amtsgerichts Waldshut wurde in den Jahren 1846 bis 1848 erbaut.  Von 1848 bis 1851 wurde das Gebäude als Kaserne benutzt. 1857 nach erfolgter Trennung von Justiz und Verwaltung durch die großherzogliche Regierung, wurde das Amtsgericht Waldshut in den heutigen Räumlichkeiten eingerichtet, dass sich diese ab 1864 mit dem Kreisgericht und später auch noch mit der Staatsanwaltschaft und dem Notariat teilte. 1960 wurde das Landgericht, ehemals Kreisgericht, und die Staatsanwaltschaft in einem angrenzenden Neubau untergebracht. Mitte der 70er Jahre wurde das Hofgebäude teilweise für dienstliche Zwecke des Amtsgerichts und des Notariats hinzugewonnen so dass das Amtsgericht, mit Ausnahme der Sitzungssäle, nunmehr die alleinige Nutzung des Gebäudes, hatte.

 

Bild von 1912 (Blick rheinabwärts mit dem Blick auf Waldshut mit dem Amtsgerichtsgebäude im Vordergrund)

Ansicht -rheinabwärts - vom Amtgericht Waldshut aus dem Jahr 1912

(Bildmaterial aus dem Archiv Konrad Sutter, Waldshut)

Fußleiste